Aktuelles

Spendenübergabe für das Viernheimer Hospiz

Am vergangenen Sonntag haben wir eine Spende in Höhe von 700€ an Pfarrer Schmitt übergeben. Die Summe soll für den Neubau des Hospizes verwendet werden. Großer Dank gilt insbesondere unserer Abteilung „G3-Kreativ“, die einen Großteil der Summe bei ihrem Hoffest und durch den Weihnachtsmarkt-Stand erwirtschaftet hat.

 

Trainerinnen der Mini und der Teenie Maries bilden sich fort

Schulung im karnevalistischen Tanzsport in Mannheim besucht

Eine Erfolgsgeschichte sind seit Jahren die Garden der Großen 3. Die katholischen Fastnachter haben bereits 1995 die „Red Maries“ (benannt nach den roten Röcken und Schuhen) aus der Taufe gehoben. Die Gründerinnen wollten sich von „gewöhnlichen“ Garden ganz bewusst abheben: angefangen von fehlende Perücke und Hut bis hin zum Musikstil. Viel Wert wird auf ein abwechslungsreiches Programm gelegt, so gibt es neben dem Gardetanz zu klassischer Musik auch moderne Schautänze.

Da sich die „Red Maries“ immer größerer Beliebtheit erfreuten, wurden die „Mini Maries“, also eine Nachwuchsgarde, gegründet. Die Mini Maries traten zum ersten Mal 2011 auf der Prunksitzung der Großen 3 auf.

Mittlerweile ist die Nachfrage so groß, dass nun eine weitere Garde, die „Teenie Maries“ geschaffen wird.

So trainieren nun die „Mini Maries“ im Alter zwischen 5 und 11 Jahren immer dienstags von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Trainerinnen sind Lisa Sykora, Beate Sykora und Celina Winkel.

Die „Teenie Maries“ (Alter: 12 bis 16 Jahre) beginnen mit Ihrem Training unter der Leitung von Tina Kempf, Celia Thomas und Elena Lauzi nach den Sommerferien.

Um sich weiterzubilden und den Kindern und Jugendlichen ein professionelles Training bieten zu können, haben die Trainerinnen am vergangenen Samstag an einer Trainerschulung des BDK (Bund Deutscher Karneval) erfolgreich teilgenommen.

Interessierte Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen. Einfach über die E-Mail-Adresse redmaries@grosse3.de oder über die Facebook-Seite www.facebook.com/red.maries Kontakt aufnehmen.

 

 Zukunftsworkshop der Großen 3 am vergangen Samstag

Besser geht immer!

Unter dem Motto „Besser geht immer!“ haben die Großen 3 am vergangenen Samstag einen Zukunftsworkshop mit dem Moderator Fritz Hempler durchgeführt. Die 13 Teilnehmer befassten sich mit dem Thema „Zusammenarbeit und Kommunikation“. Gerade in einem größeren Verein wie den Großen 3, den es bereits fast 60 Jahre gibt, gibt es viele verschiedene Akteure. Um die Kommunikation der einzelnen Gruppen untereinander und auch mit den Mitgliedern und der öffentlichkeit zu verbessern, wurden viele Ideen gesammelt und angeregt diskutiert. Nun gilt es, die Ideen und Vorschläge umzusetzen.

Ein Vorschlag war es z.B., eine Instagram-Seite zu erstellen, was umgehend umgesetzt wurde. Die Seite kann unter www.instagram.com/grossedrei aufgerufen und abboniert werden. Außerdem wurden wichtige änderungen in der internen Kommunikation beschlossen.

Bei dem Workshop gab es direkt auch die Idee zu einer Folgeveranstaltung, die sich mit dem Thema „Attraktivität der Fastnacht“ befassen soll. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Vereinsarbeit nur erfolgreich gestaltet werden kann, wenn man die eigenen Tätigkeiten kritisch hinterfragt und Verbesserungsmöglichkeiten auslotet.

 

Wahl des Präsidiums der Großen 3

Tim Peterl ist neuer Präsident für die Kampagne 2018/2019

Nach der Kampagne ist vor der Kampagne – unter diesem Motto stand die erste Team-Sitzung der Großen 3 nach der Fastnachtskampagne. Schon Mitte März hat diese stattgefunden. Da die Planung der nächsten Kampagne sozusagen direkt nach Aschermittwoch beginnt, gilt es dafür natürlich auch wichtige Entscheidungen zu treffen. Die wichtigste ist die Wahl des Präsidiums: Präsident und Vize-Präsident(en) sind verantwortlich für die Durchführung der kompletten Kampagne.

Als neuer Präsident wurde Tim Peterl vorgeschlagen und gewählt. Der bisherige Vize-Präsident übernimmt damit ab dem 11.11.2018 das Zepter und führt die jungen Narren in der fünften Jahreszeit an. Der bisherige Präsident Manuel Härtle und Elias Lauzi (bisher Elferrat) werden ihm als Vize-Präsidenten zur Seite stehen.

Jetzt gilt es, die Kampagne gemeinsam mit dem Elferrat und dem Team der Großen 3 vorzubereiten. Dazu gehören unter anderem die Gestaltung des Kampagnenhefts und die Vorbereitung der Veranstaltungen.

Am 30. April steht bereits die erste Veranstaltung an – der Tanz in den Mai, den die Großen 3 gemeinsam mit dem Kerweverein und der Sänger-Einheit ausrichten. Ab 20:00 Uhr wird auf dem Gelände der Sänger-Einheit gefeiert. Für abwechslungsreiche Musik werden der „Viernheimer Andreas Gabalier“ Gerhard Schneider, „fortytwo“ und die DJs Hoschek & Mauff sorgen.

 

Danke!

Nun, da die Kampagne 2017/2018 schon einige Tage zurückliegt, ist es an der Zeit, Danke zu sagen an die Menschen, ohne die eine Fastnachtskampagne unmöglich zu gestalten wäre.

Zunächst einmal vielen Dank an unseren Elferrat-Rat inkl. Präsidium sowie unserer Prinzessin Alina I., die Die Großen 3 in der Kampagne 2017/2018 hervorragend vertreten haben. Viele leuchtende Kinderaugen und viel Lachen waren der Lohn der "Arbeit".

Natürlich muss man auch den vielen Teamern im Hintergrund danken, ohne die eine Fastnachtskampagne nicht möglich ist. Hierzu zählen alle, die bei unseren Veranstaltungen beim Auf- und Abbau mithelfen, die Dienste übernehmen und Veranstaltungen vorbereiten und organisieren. Besonders hervorzuheben sind alle Aktiven auf und hinter der Bühne bei unserer Prunksitzung (alle Aktive auf der Bühne, Büttenschieber, Technik-Team, Einlass). Auch nicht zu vergessen die Fahrer (des Fastnachtswagens bei den Umzügen in Viernheim und Lorsch sowie die Fahrer von Elferrat und Prinzessin bei den Touren am Schmutzigen Donnerstag und am Rosenmontag) sowie die Zugbegleitungen, die für die Sicherheit am Fastnachtswagen sorgen.

Natürlich darf man auch nicht die Sponsoren vergessen, die uns ihren Fuhrpark zur Verfügung gestellt haben. Sowohl Auf- und Abbau von Veranstaltungen als auch den Transport des Elferrates und der Prinzessin zu den unzähligen Terminen könnten wir ohne Unterstützung nicht durchführen. Deshalb ein herzliches Dankeschön an Harry Helfrich e.K. (und natürlich besonders unserem Ritter Holger Helfrich, http://www.dalle-harry.de/Home.72.0.html), dem Schlemmernest Restaurant, ObstGemüsegarten Aslaner, WOHNstudio Wiedenhoeft Viernheim und der Familie Elling.

Für die Gestaltung unseres Kampagnenheftes geht ein großes Dankeschön an pixelegg Informatik & Design GmbH sowie Druck- und Werbetechnik Brückmann (http://www.brueckmann-werbetechnik.de/).

An dieser Stelle bedanken wir uns natürlich auch bei den vielen, vielen Viernheimer Unternehmen, die in unserem Kampagnenheft inserieren. Ohne diese Unterstützung wäre vieles nicht möglich!
Für das großzügige Ordenssponsoring bedanken wir uns an dieser Stelle bei der Metzgerei Manfred Kempf sowie beim Viernheimer Schlüsseldienst!

Nicht zu vergessen natürlich Nachtaktiv Tourservice Adler-Veranstaltungstechnik für die Beschallung und Beleuchtung unserer Veranstaltungen sowie unser Haus- und Hof-Friseursalon Eich.

Allen hier genannten sowie allen, die wir vergessen haben, nochmal einen herzlichen Dank! Und denkt, daran: Nach der Fastnacht ist vor der Fastnacht und die nächste Kampagen kommt bestimmt!